Startseite Über uns Aktuelles Veranstaltungen Termine Unsere Aktiven Siegerehrungen Links Clubintern Impressum
© Motorsportgemeinschaft Solingen 2015
Letzte Aktualisierung: 19.10.2017 - 17:15 Uhr
Orientierungssport Orientierungssport

15. Lizenzfreie Weckmannfahrt des MSC Wülfrath am 09. November 2014        

Bericht af - Klasse A

Der größte Weckmann in der Klasse A war für Kim Jördis Opp! Insgesamt 33 Teams fanden sich in Wülfrath ein um sich einen Weckmann zu verdienen. Die Klasse N war hier mit 10 Startern so stark wie nie vertreten. B und C wurden wie immer zusammen gewertet. 13 Teams waren hier am Start. Eine AK-Klasse gab es nicht. Insgesamt 10 Teams hatten sich für die Klasse A angemeldet. Die Durchführungsbestimmungen waren annähernd mit denen der letzten Jahre identisch. Auch die Aufgaben selbst hatten einen ähnlichen Aufbau. In diesem Jahr ging es vermehrt durch Ortschaften und Industriegebiete. Letztere beinhalteten größtenteils recht knifflige Aufgabenstellungen. Dies hatte zum Ergebnis, dass bei nur einem Fehler sehr viele Folgefehler möglich waren. Gestandene Ori-Liebhaber haben sich deshalb schon vom Ori-Sport zurückgezogen. Man kann nur hoffen, dass viele Veranstalter versuchen, dies zu vermeiden. „Pech gehabt“ ist bei dieser Wettbewerbsverzerrung da wohl kein Trost. Wie es zu unseren Fehlern auf der Strecke gekommen ist, weiß ich nicht. Die eingezeichneten Kontrollen auf den ausgehängten Kartenausschnitten halfen da nicht wirklich bei der Aufklärung, da es leider keine Idealbordkarte oder Idealstrecke gab. Rein mathematisch müssten wir 11 Fehlkontrollen (11 x 10), 3 falsche oder keine Ortseingangsschilder (3 x 7) und 7,5 Strafpunkte für 15 Minuten Zeitüberschreitung „erfahren“ haben. Für die Inanspruchnahme der 2 x 30 Minuten Karenz gab es für die ersten 30 Minuten 0,5 Strafpunkte/Min. und die zweiten 30 Minuten 1 Strafpunkt/Min. Mit maximal erreichbaren 45 Strafpunkten war die Zeit damit sehr hoch bewertet. Wie oben erwähnt entfällt heute eine ausführliche Aufklärung unserer Fehler mangels notwendigen Wissens. Hervor zu heben wäre nur noch, dass Kim Jördis Opp, die diesmal mit Marco Ropertz unterwegs war, die Klasse A gewonnen hat. Für uns reichte es noch für Platz 4. Auf den Plätzen 7 und 8 lagen Bernd Wilhelms mit Jürgen Flender und Stefan Opp mit Jill Flender. In der Klasse N belegte Monika Flender mit Fabian Balkes den 6. Platz. Die Weckmannfahrt war gleichzeitig das Finale des Niederrhein-Cups. Für uns geht es in einer Woche zum MSC Nideggen, bevor wir bis Ende Februar eine Winterpause einlegen.
MSG Solingen MSG Solingen