Startseite Über uns Aktuelles Veranstaltungen Termine Unsere Aktiven Siegerehrungen Links Clubintern Impressum
© Motorsportgemeinschaft Solingen 2015
Orientierungssport Orientierungssport
Letzte Aktualisierung: 15.10.2017 - 15:15 Uhr
MSG Solingen MSG Solingen

58. lizenzfreie Heiligenhauser Ori des MSC Heiligenhaus am 21. März 2015                                        

Bericht af - Klasse AK

Wieder “Volles Haus”, wieder Klassensieg für SFK-Team! Auch in Heiligenhaus waren wieder 50 Teams am Start. Der Aueler Hof in Wahlscheid hatte schon am Nachmittag alle “Säle” geöffnet. Der Fahrerbrief für die Klassen A und AK war recht einfach gehalten. Pfeile durften nie entgegengesetzt und nie 2x komplett befahren werden. Ansonsten deutete die Zeitvorgabe mit 180 Minuten plus 90 Minuten Karenz darauf hin, dass die Karenzzeit und die zu Beginn zu fahrende GLP am Ende wieder das “Zünglein an der Waage” sein sollten. Mit einigen wenigen Überlegungsphasen waren eigentlich für uns keine großen Schwierigkeiten in der Fahrt enthalten. So fuhren wir entspannt die angesagten rund 114 Kilometer von Wahlscheid über Seelscheid, Much, Marienberghausen, Overath und Heiligenhaus zurück nach Wahlscheid. Besonders amüsiert hat uns der Ortsname “Amtsknechtswahn” bei Much. Unsere beiden Fehler machten wir in Aufgabe 2, wo die Strasse gegenüber der Karte eine neue Streckenführung hatte und in der vorletzten Aufgabe. Hier sollte die Idealstrecke über einen Parkplatz erfolgen, weil die Hauptstrasse der Doppellinigkeit beraubt wurde. Einer der wenigen besetzten Kontrollposten stempelte hier ein “P”. Diesen Stempel hatte in der Gruppe A/AK lediglich ein Team. Erst in Aufgabe 13 kam die Vorgabe aus dem Fahrerbrief so richtig zur Geltung. Der Strich mit der Nummer 2 führte direkt auf einen Pfeil aus Aufgabe 1. Mit dem kurzen Weg zum Ziel würde man diesen allerdings gegenläufig fahren. Beim teilweisen Befahren in Pfeilrichtung kam man zum zweiten Pfeil, den man kein zweites Mal komplett fahren durfte. Die Lösung lag in einer Wendung, mit der ersten und letzten Wendekontrolle für Klasse AK, und einem großen Umweg zurück über Scheid mit noch zwei zu notierenden OK`s. Die Aushänge der Idealstrecken und -Bordkarten kamen recht prompt. Auch die Siegerehrung folgte recht zügig. Sieger der Klasse AK wurde unser Team Bernd Wilhelms und Jürgen Flender mit 10 Strafpunkten für das fehlende “P” und nur 4 Minuten Karenz gegenüber Platz 2 mit ebenfalls 10 Strafpunkten und 17 Minuten Karenz. Wir folgten auf dem dritten Platz mit 20 Strafpunkten. Stefan Opp mit Kim Jördis Opp belegten in der Klasse A den 4. Platz mit 20 Strafpunkten ohne Inanspruchnahme von Karenz aber mit einem schlechteren GLP-Ergebnis gegenüber dem Team auf Platz 3, das ebenfalls 20 Strafpunkte sammelte. In der gleichen Klasse belegte Dietmar Küchler mit Vanessa Di Pasca den 7. Platz mit 50 Strafpunkten. Bei der Siegerehrung wurde unsere Mannschaft noch auf Platz 3 geführt, was jedoch in der offiziellen Ergebnisliste in einen zweiten Platz korrigiert wurde.