Startseite Über uns Aktuelles Veranstaltungen Termine Unsere Aktiven Siegerehrungen Links Clubintern Impressum
© Motorsportgemeinschaft Solingen 2015
Orientierungssport Orientierungssport
Letzte Aktualisierung: 15.10.2017 - 15:15 Uhr
MSG Solingen MSG Solingen

23. Lizenzfreie Ori "Roemryke Berge" der VG Remscheid am 25.04.2015                                        

Bericht af - Klasse AK

Schöne Veranstaltung! Gute Platzierungen für SFKler! Nicht vom Motel an der Autobahnraststätte, sondern vom Restaurant “Afroditi”, bekannt von Whiskys “Schildertour”, wurden die 50 Teilnehmer auf die etwas verregnete Strecke geschickt. Die Preisklasse war allerdings ähnlich. Für ein Kännchen Kaffee musste man sagenhafte 5 Euro abgeben. Obwohl in diesem Jahr einige Starter aus dem “Norden” fehlten konnte der Veranstalter mit den Startern zufrieden sein. Die Klasse A, AK und K wurde mit 3 Blatt Fahrtunterlagen ausgestattet, alles in sehr guter Qualität. Die Aufgaben erschienen leicht, hatten aber einige Male versteckte Schwierigkeiten. Dies war so beabsichtigt. Insgesamt war die Veranstaltung flüssig zu fahren, auch wenn man mal in die Falle getappt war. In Aufgabe 3 musste man erkennen, dass die Wende “durchs Dorf” vor Frielinghausen kürzer war, als die Runde durch Frielinghausen. In der nächsten Aufgabe gab es eine Überlappung bei Spiecker, in 5 die kürzere Verbindung über den inneren Parkplatz in Beyenburg, sowie bei Mühlenfeld. Bei Letzteren wurde man mit einer Wendekontrolle belohnt. Durch den Zusatz “jeder Strich darf nur 1x in seiner gesamten Länge befahren werden” musste man in Aufgabe 7 besonders aufpassen. Eigentlich kein Problem, nur hinsichtlich der Interpretation der Ausführungsbestimmungen in Bezug auf “richtungsweisende Merkmale gelten als bekannt” hatten Fahrtleiter und einige Teilnehmer andere Auffassungen. Dies wurde korrigiert indem die zweite Anfahrt über die OK47 neutralisiert wurde. Die für diese Aufgabe angekündigte DK fanden wir in Natur und laut Unterlagen in Aufgabe 11. Den versteckten Punkt in Aufgabe 9 konnte man nicht übersehen, die Überlappung von Aufgabe 10 nach 11  allerdings schon. Ebenfalls die Veranstaltermarkierung. Bei der Überlappung war angedacht die kurze Wende durch einen Tunnel zu nehmen und den A-Strich von der anderen Seite anzufahren. Da diese Strasse jedoch weder an die Hauptstrasse anband, noch ein Brückenzeichen vorhanden war, musste diese Überlappung neutralisiert werden. In Aufgabe 12 war der Strich 5 über ein kleines Dreieck anzufahren. Die nächste Schwierigkeit fanden wir in den Aufgaben 18 und 19 vor. Zunächst durfte bei der Überlappung nicht der kleinere Pfeil gefahren werden, der die Überlappung ausgelöst hatte, sondern der zweite Pfeil ab Egen. Wegen der falschen Interpretation von “an der Kirche geradeaus fahren” zu der richtigen Variante “an der Kirche rechts und direkt links fahren” hatten wir die OK76 bereits früher in der Bordkarte als gewünscht. Unsere Fehler zwei und drei sammelten wir in der letzten Aufgabe. Nach Umfahren der Einbahnstrasse in Fuhr erkannten wir nicht, dass der lange Strich nun näher war, also keine Wende über den Kreisverkehr. Über die OK27 auf dem Parkplatz am Ziellokal haben wir Stillschweigen vereinbart! Am Ziel ist uns auch erstmals aufgefallen, dass Start- und Ziellokal nicht identisch waren. Nach Eintreffen der Teilnehmer wurden fleißig Einsprüche geschrieben. Deshalb war die Siegerehrung auch etwas später als eine Woche zuvor in Dülken. Zusammen mit Bernd Wilhelms und Jürgen Flender belegten wir einen schönen 2. Platz in der Klasse AK und den 3. Platz in der Gruppe. Stefan mit Kim Opp belegten Platz 3 in der Klasse A und Platz 6 in der Gruppe. Wolfgang Martin erreichte mit seiner Tochter den 5. Platz von sagenhaften 21 Teilnehmern in der Klasse N. Von vier Mannschaften erreichte der SFK Solingen Platz 2.