Startseite Über uns Aktuelles Veranstaltungen Termine Unsere Aktiven Siegerehrungen Links Clubintern Impressum
© Motorsportgemeinschaft Solingen 2015
Orientierungssport Orientierungssport
Letzte Aktualisierung: 19.10.2017 - 17:15 Uhr
MSG Solingen MSG Solingen

“Rund um den Ennepe-Ruhr-Kreis” des AMC Schwelm am 20.06.2015                                        

Bericht af - Klasse AK

Letzte Ori vor der großen Sommerpause brachte noch 2 Klassensiege für SFKler! Auch in diesem Jahr gab es eigentlich nichts Neues. Bis auf die Fahrtaufträge für die einzelnen Klassen schien der Fahrerbrief eine Kopie aus 2014 zu sein. Leider waren nur 31 Teams am Start. Gleichzeitig gab es in unserer Region, teilweise auf gleicher Strecke, noch zwei Oldtimer-Veranstaltungen und die Nord-Teams fehlten wegen eines NORDOM-Laufs im Berliner Raum. Wesentliche Zusatzbestimmungen waren in diesem Jahr u.a., dass Pfeile nach dem geforderten Befahren nicht mehr in Gegenrichtung befahren werden durften, das die L 130 nicht gekreuzt und Striche nur einmal in voller Länge befahren werden durften. Außerdem bestand ein Kreuzungsverbot der einmal gefahrenen Strecke. Am Start gab es 2 Blatt Fahrtunterlagen mit insgesamt 13 Aufgaben, alle im Maßstab von 1:40.000. Gleich in der ersten Aufgabe war eine “harte Nuß” zu knacken. Insbesondere im kleinen Industriegebiet bei Linderhausen sah man Teilnehmer aus allen Klassen kreuz und quer alle möglichen Varianten probieren. Ein Team war mit dieser Aufgabe rund eine Stunde beschäftigt. Wir brauchten auch etwas länger um unsere Lösung zu finden  und haben diese ohne unsere Lösung anzuzweifeln konsequent abgearbeitet. An dieser Stelle haben wir uns auch die einzigen beiden Fehlkontrollen der Veranstaltung geholt. Im weiteren Verlauf haben wir alle versteckten Punkte und Fehlerfallen gefunden auch wenn wir am Ziel nicht glauben konnten, dass wir hier alles richtig gemacht hatten. Auch wenn an mancher Stelle längere Überlegungsphasen notwendig waren, lies sich diese Ori wunderbar flüssig fahren. Etwas nervig waren die vielen Oldtimer, die uns meist an schmalster Stelle entgegen kamen. Hoch lebe die Kommunikation zwischen den Genehmigungsbehörden! Die ersten Auswertungen kamen recht schnell zum Aushang. Zum Schluß kam die Gruppe AK/K/A. Mit nur 20 Strafpunkten gewannen wir die Klasse AK vor dem Team Janoschek/Gerlach mit 80 Strafpunkten. Auch der Gruppensieg ging an uns. In dieser Klasse belegten Dietmar Küchler mit Vanessa di Pasca den dritten und Bernd Wilhelms mit Jürgen Flender den vierten Platz. Die Klasse B gewann Wolfgang Martin mit Manfred Wiche. Stefan und Kim Opp belegten in Klasse A punktgleich mit dem Klassensieger den zweiten Platz und Alexander Hubert mit Charlotte Opp landeten auf dem sechsten Platz von acht gestarteten Teams in dieser Klasse. Von vier genannten Mannschaften belegte der SFK Solingen den dritten Platz. Allerdings wurden bei dieser Variante der Auswertung Äpfel mit Birnen verglichen. Da für die Wertung die Strafpunkte zugrunde gelegt wurden, waren die N-Teams im Vorteil. Die ADAC-Wertung aufgrund der Platzierungen in den jeweiligen Klassen ist hier wesentlich gerechter. Schön war, dass wir noch bei Helligkeit gegen 22 Uhr zu Hause waren.