Startseite Über uns Veranstaltungen Termine Unsere Aktiven Siegerehrungen Links Clubintern Aktuelles
© Motorsportgemeinschaft Solingen 2015                       Datenschutzerklärung / Impressum
Oldtimersport Oldtimersport
Letzte Aktualisierung: 19.06.2018 - 10:50 Uhr
MSG Solingen MSG Solingen

1. Schwarzwald - Winter - Challenge Januar 2018

Ein Erlebnis besonderer Art hatten Udo Pilger und sein Fahrer Horst Weck bei der „1. Schwarzwald-Winter-Challenge“. Sie konnten auf Grund einer Aufholjagd einen Pokal aus den Händen der Rallye-Ikone Walter Röhrl entgegennehmen. Leider fehlte an dem Veranstaltungswochenende der von uns ersehnte Schnee. An allen drei Veranstaltungstagen konnte auf trockenen Straßen gefahren werden, selbst auf der Schwarzwald-Hochstraße. Am ersten Tag der 3-tägigen Veranstaltung stand ein Prolog unter der Anleitung des einzigen deutschen Rallyeweltmeister und vierfachen Rallye Monte Carlo-Gewinner Walter Röhrl auf dem Flugplatz in Offenburg auf dem Programm. Hier setzte, nach einer gruppenweise Besichtigungsfahrt auf dem als Rennslalom gesteckten Parcours, Walter Röhrl auf einem Porsche 911 Rallye die Richtzeit von 1:03,68 für das aus 40 Teilnehmern bestehende Starterfeld, mit u.a. so bekannte Fahrergrößen Mario Ketterer und Martin Utberg. Natürlich schaffte diese Zeit kein Teilnehmer. Das Team Horst Weck / Udo Pilger zeigte sich aber in einer guten Verfassung und fuhren mit ihrem Porsche 911 SC, Bj. 1980 eine Zeit von 1:07,82, was die zweitschnellste Zeit im Teilnehmerfeld bedeutete. Allerdings musste eine Pylone daran glauben, was in der Gesamtzeit immer noch der 2. Platz bedeutete. Am zweiten Tag standen dann 10 Sonderprüfungen auf dem Programm. Zum Start in Durbach sprang dann der Porsche 911SC Bj.1980 allerdings nicht an. Das Fahrzeug musste dann in die Porsche Vertretung nach Offenbach transportiert werden, wo die Monteure einen Defekt an der Rückschlagklappe im Ansaugtrakt feststellten. Durch die schnelle Hilfe der Porsche-Niederlassung Offenbach konnten Weck / Pilger zwar wieder in die Veranstaltung einsteigen. Allerdings ohne die ersten 4 Wertungsprüfungen zu Beginn des Tages gefahren zu sein war an eine vordere Platzierung nicht mehr zu denken. Neben einer Orientierungsetappe standen auch noch 2 Runden auf der 850 m langen Kartbahn in Urloffen auf dem Programm, sowie 2 Gleichmäßigkeitsprüfungen.  Nach einem ereignisreichen Tag lag das Porscheteam nach den Problemen trotzdem auf einem hervorragenden achten Platz in der Gesamtwertung. Am dritten Tag waren alle technischen Probleme beseitigt. Bei weiteren 10 Prüfungen (u.a. 5 Sollzeitprüfungen incl. einer Teststrecke mit 2 Steilkurven, und 2 Gleichmäßigkeitsprüfungen) konnten sich Horst Weck / Udo Pilger nur um einen Platz verbessern und belegten Platz 3 in der Klasse und Platz 7 in der Gesamtwertung. Bericht: upi