Startseite Über uns Veranstaltungen Termine Unsere Aktiven Siegerehrungen Links Clubintern Aktuelles
© Motorsportgemeinschaft Solingen 2015                       Datenschutzerklärung / Impressum
Orientierungssport Orientierungssport
Letzte Aktualisierung: 26.09.2018 - 10:30 Uhr
MSG Solingen MSG Solingen

34. NAC-Winter-Ori des NAC Duisburg am 03. Februar 2018                                

Bericht af - Klasse AK

Das erste Streichergebnis ist eingefahren! Eigentlich hatten wir uns letztes Jahr vorgenommen beim NAC Duisburg nicht mehr zu fahren. Nachdem Günter Goworek bereits früh angedeutet hat, dass die Klassen AK, A und N vereinfacht würden, haben wir unsere Nennung abgegeben. Es gingen 24 Teams an den Start, knapp 20% weniger als letztes Jahr. Das Start- und Ziellokal ist mit dem Stellwerkshof gleich geblieben. Der Fahrerbrief basierte hauptsächlich auf dem WEST-OM-Reglement, für A/AK eigentlich nur ergänzt um die Verfahrensweise mit Pfeilen und gleich langen Strecken. Für rund 110 bis 120 Kilometer Streckenlänge hatte man 3 Stunden Zeit zuzüglich 90 Minuten Karenzzeit. Dies bedeutete bei Kenntnis der Strecke ohne Aufenthalt eine reine Fahrzeit von 2 Stunden und 40 Minuten. So von der Fahrtleitung ermittelt. Die Fahrtunterlagen waren zwar sauber gedruckt aber abgesehen von einigen Ausschnittvergrößerungen alle in schwarz-weiß und wie im Fahrerbrief angekündigt durch das Druckverfahren in einem Maßstab von ca. 1 : 53.000. Trotz sehr guter Lupe war die Streckendeutung insbesondere bei Ortsdurchfahrten nicht immer einfach. Auch die Aufgabenübergänge waren (für uns) nicht einfach zu erkennen. So mussten wird an ein paar Stellen erst mal unseren Standort klären. Gegenüber dem letzten Jahr schien die Fahrt durchgängig etwas einfacher zu sein und wenn man alle “Ori- Schweinereien” abrufbar hatte, konnte man mit wenigen Strafpunkten durchkommen. Einzelne Kontrollschilder waren für uns nicht eindeutig platziert. Dies konnte jedoch mit der Fahrtleitung geklärt werden. Insgesamt benötigten wir für die Strecke knapp 4 Stunden. Kein Team kam in der Organisationszeit an. Rund 30 Minuten wurden mindestens zusätzlich benötigt. Mit 70 Strafpunkten belegten wir leider nur den dritten Platz in der Klasse. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Dülkener Teams. Bei so wenigen Startern war die Auswertung natürlich auch recht zeitig im Aushang, obwohl die eine oder andere OK wohl “verloren gegangen” war und korrigiert werden musste. Nach Durchsicht der Lösungen mussten wir feststellen, dass wir 4x die kürzere Verbindung nicht beachtet hatten und dafür 60 Strafpunkte kassierten. Warum wir die übrigen 10 Strafpunkte erhalten haben, ging aus der Lösung nicht hervor und entzieht sich ohne weitere, evtl. naturgegebenen Vorgaben, unserer Erkenntnis. Fazit: Man konnte über weite Strecken recht stressfrei fahren. Ein wirkliches “plus” gegenüber den Vorjahren ..... aber es kann nachgebessert werden!